Tagesgeldkonto

Mehr Informationen über das Tagesgeldkonto

Zusammenfassung

Anlagehorizont Kurzfristig
Mindestanlagedauer (Empfehlung) 1 Woche
Ertragschancen Sehr geringe Rendite
Sicherheit Sehr sicher. Einlagen bis 100.000 Euro sind gesetzlich geschützt
Liquidität Sehr hoch. Gesamter Betrag täglich verfügbar
Kosten kostenlos
Besonderheiten Zum Teil Bouns für neue Kunden
Fazit Nützlich für das Anlegen von Liquiditätsreserven und das kurzfristige 'parken' von Geld.

Details

In diesem Fall wird das Geld des Anlegers auf einem Tagesgeldkonto bei einer Bank angelegt. Der Zeitraum ist nicht festgelegt und das Geld ist jederzeit verfügbar. Die Zinsen sind in der Regel höher als bei einem Sparbuch oder einem Girokonto und niedriger als auf einem Festgeldkonto. Wenn man für die Zukunft von sinkenden Zinsen ausgeht, bietet sich eine Anlage in Festgeld an. Bei steigenden Zinsen profitiert aber ein Tagesgeldkonto.

Wir raten dazu, drei bis sechs Nettomonatsgehälter als Liquiditätsreserve bereitzuhalten. Hierfür bietet sich ein Tagesgeldkonto an. Das angelegte Geld ist sicher. Bei deutschen Banken garantiert der Sicherungsfonds der deutschen Bankenlandschaft für den Anlagebetrag. Zudem garantiert die Einlagensicherung des jeweiligen Landes, in dem die Bank sitzt, die Sicherheit des angelegten Geldes bis zu einem gewissen Betrag. In Deutschland sind dies 100.000 Euro pro Kunde je Bank.

Ähnliche Anlageformen

Geldmarktfonds
Girokonto mit hoher Guthabensverzinsung