Sparbuch

Mehr Informationen über das Sparbuch

Zusammenfassung

Anlagehorizont kurzfristig
Mindestanlagedauer (Empfehlung) 1 Monat
Ertragschancen Sehr gering. Circa 0,05% bis 0,75% Zinsen p.a.
Sicherheit Sehr sicher. Einlagen bis 100.000 Euro sind gesetzlich geschützt
Liquidität Hoch. Geld kann normalerweise jederzeit abgehoben werden.
Kosten Meistens kostenlos
Besonderheiten
Fazit Das Tagesgeld ist oft eine bessere Alternative.

Details

Das Sparbuch ist die bekannteste und der Häufigkeit nach gleichzeitig beliebteste Form der Geldanlage in Deutschland. Es genießt seit Jahrzehnten das Vertrauen der Deutschen und steht für Stabilität und Sicherheit. Bei deutschen Banken garantiert der Sicherungsfonds der deutschen Bankenlandschaft für den Anlagebetrag. Zudem garantiert die Einlagensicherung des jeweiligen Landes, in dem die Bank sitzt, die Sicherheit des angelegten Geldes bis zu einem gewissen Betrag. In Deutschland sind dies 100.000 Euro pro Kunde und Bank.

Der Anlage-Zeitraum ist unbegrenzt und das Geld ist jederzeit verfügbar. Bei sehr großen Beträgen kann es allerdings vorkommen, dass die Auszahlung mehrere Tage in Anspruch nimmt. Das Sparbuch, sowie das Einzahlen und Abheben von Geld sind in der Regel kostenlos. Allerdings muss sich der Anleger mit mickrigen Zinsen von 0,05% bis 0,75% begnügen. Zum Vergleich: ein Tagesgeldkonto wird meist zwischen 0,5% und 1,4% verzinst.

Fazit:
Da keine Kosten anfallen, ist das Sparbuch attraktiv für das Ansparen von geringen Beträgen. Allerdings sind die Zinsen so gering, dass der Anleger inflationsbereinigt Geld verliert. Gute Alternativen sind bei kurzem Anlagehorizont das Tagesgeld und bei längerfristigen Anlagen das Festgeld. Aktienfonds können größere Renditen erwirtschaften, sind aber auch riskanter und können stark im Wert schwanken.

Ähnliche Anlageformen

Tagesgeldkonto
Festgeld