Nachhaltiger Mischfonds

Mehr Informationen über die Nachhaltigen Mischfonds

Zusammenfassung

Anlagehorizont mittel- bis langfristig
Mindestanlagedauer (Empfehlung) 5 Jahre
Ertragschancen mittel
Sicherheit mittel bis hoch
Liquidität hoch
Kosten mittel bis hoch
Besonderheiten
Fazit Geeignet für Anleger, welche Ihr Geld auf verschiedenen Anlageklassen aufteilen wollen und dabei auch soziale, nachhaltige und ökologische Kriterien wichtig sind.

Details

Anlagestrategie

Nachhaltige Mischfonds sind offene Investmentfonds, welche das Geld der Anleger auf Aktien und Anleihen aufteilen. Je nach Börsenlage wird der Aktienanteil erhöht oder reduziert. Bei manchen nachhaltigen Mischfonds kann zusätzlich noch in andere Anlageklassen wie z.B. Cash / Geldmarkt oder Immobilien investiert werden.

Nachhaltigkeit

Das besondere an Nachhaltigen Mischfonds gegenüber anderen Mischfonds ist der Ausschluß von bestimmten Unternehmen. Dazu gehören in der Regel

  • Unternehmen, welche in der Rüstungsbranche sind oder mit Atomenergie arbeiten
  • Firmen, welche die Umwelt schädigen
  • Verletzt ein Unternehmen soziale Standards, z.B. die Ausbeutung von Kindern durch Kinderarbeit, so wird ein Nachhaltiger Mischfonds auch nicht in Aktien oder Anleihen von diesem investieren.
In Rohstoffe investieren Nachhaltige Mischfonds normalerweise gar nicht. Denn Investments in Nahrungsmittel als spezielle Art der Rohstoffe können dafür sorgen, dass das Essen in Schwellenländer teurer wird. Daher gelten sie als ethisch bedenkelich und sollten in keinem Nachhaltigen Mischfonds vorkommen.

Kriterien für Nachhaltigkeit

Die Kriterien für nachhaltige Investments definiert jede Fondsgesellschaft anders. Dies ist auch einer der Kritikpunkte von nachhaltigen Geldanlegen. Bei manchen Investmentfonds sind die Kriterien für den Ausschluss strenger als bei anderen Anbietern. Deshalb sollte jeder, der in diese Fonds investiert, prüfen, ob die Kriterien für ihn weit genug gehen.

Flexibilität

Mischfonds, welche nur in nachhaltige Unternehmen investieren, können an jedem Börsentag verkauft werden. Daher sind diese Fonds sehr flexibel. Bei der Auswahl der Unternehmen sind die Fonds per Definition eingeschränkt, da sie ja nur in nachhaltige Firmen investieren.

Kosten und Transparenz

Wie alle anderen offenen Investmentfonds sind Nachhaltige Mischfonds komplett transparenz. In den Dokumenten der Fondsgesellschaften sind Informationen zu den aktuellen Aktien- und Anleihenpositionen zu finden.
Die jährlichen Kosten bei nachhaltigen Mischfonds liegen oft etwas höher als bei Mischfonds ohne Schwerpunkt auf nachhaltige Unternehmen. Die Gebühren belaufen sich auf ca. 1 % bis 2,5 % pro Jahr. Beim Kauf der Mischfonds können Ausgabeaufschläge anfallen. Manche Banken berechnen für die Verwaltung des Fonds in einem Depot noch Depotgebühren.

Eignung für Anleger

Nachhaltige Mischfonds eignen sich für Anleger, welche Ihr Geld mittel- und langfristig investieren wollen und dabei auch die Chancen von Aktien nutzen wollen. Darüber hinaus sollte der Sparer ein Interesse an sozialen, ökologischen und / oder nachhaltigen Investments haben.

Sicherheit & Risiken

Das Risiko von Nachhaltigen Mischfonds liegt an dem Kursrisiko der enthaltenen Aktien und Anleihen. Bei konservativen Mischfonds mit geringerem Aktienanteil ist das Risiko von Kursverlusten geringer als bei Nachhaltigen Mischfonds mit einem hohen Anteil von Aktien.

Ähnliche Anlageformen

Mischfonds ausgeglichen
Multi-Asset-Fonds
Superfonds
Vermögensverwaltung
Vermögensverwaltungsfonds
Nachhaltige Fondsgebundene Lebensversicherung
Nachhaltige Fondsgebundene Rentenversicherung