Banksparplan

Mehr Informationen über Banksparplan

Zusammenfassung

Anlagehorizont mittel- bis langfristg
Mindestanlagedauer (Empfehlung) 5 Jahre
Ertragschancen gering
Sicherheit hoch, bis 100.000 Euro über Einlagensicherung geschützt
Liquidität gering. Vorzeitige Verfügungen sind nicht immer möglich
Kosten keine
Besonderheiten Anleger mit Anspruch auf Riester-Förderung sollten einen solchen Bank-Sparplan wählen
Fazit Geeignet für konservative Anleger, welchen die geringe Rendite ausreicht

Details

Ein Banksparplan dient dem regelmäßigen Sparen und kontinuierlichen Vermögensaufbau. Dafür wird jeden Monat ein festgelegter Betrag eingezahlt. Am Ende der Einzahlungsphase wird entweder einmalig der gesamte Betrag plus Zinsen ausgezahlt oder es beginnt eine Auszahlungsphase, in der eine monatliche Rente bezahlt wird. Ein Banksparplan bietet sehr große Sicherheit, da Einlagen bis zu einer Höhe von 100.000 Euro selbst bei einer Insolvenz der Bank geschützt sind. Die Kehrseite der Medaille ist die relativ niedrige Rendite.

Die Zinsen können fest oder variabel sein. Banksparpläne mit festen, vertraglich festgelegten Zinsen habe keine Kursrisiken und ermöglichen eine gute Planungssicherheit. Der Zins kann jedes Jahr konstant sein oder umso höher ausfallen, je länger das Geld bereits angelegt wurde. Variabel verzinste Banksparpläne passen ihre Zinsen an die Marktlage an. Diese sind attraktiver, wenn man sich in einer Niedrigzinsphase befindet und Zinserhöhungen erwartet. Leider ist die Anpassung der Zinsen oft sehr intransparent.

Besonders interessant sind Banksparpläne mit Riester-Förderung. Bei einem Banksparplan profitiert der Anleger mehr von der Riester-Förderung als bei einer Rentenversicherung, da weniger Kosten anfallen. Allerdings sind diese geförderten Banksparpläne nicht weit verbreitet. Der Grund sind die geringeren Kosten. Durch diese verdienen die Banken und insbesondere die Finanzvertriebe deutlich weniger als bei anderen Finanzprodukten.

Banksparpläne sind deshalb gut, weil man als Anleger nicht viel falsch machen kann. Es wird kontinuierlich Vermögen sicher aufgebaut. In der Regel sind keine Gebühren zu zahlen. Vorsicht ist aber bei der Auszahlungsphase der Banksparpläne geboten. Hier stehen die Konditionen teilweise vorher noch gar nicht fest. Oft kommt es dann doch zu überraschenden Gebühren. Deshalb ist es wichtig, den Vertrag genau zu studieren und sich eventuell von einer Verbraucherzentrale beraten zu lassen. Banksparpläne lohnen sich für alle, die die Riester-Förderung erhalten können und denen die jederzeitige Verfügbarkeit ihres Geldes nicht wichtig ist. Die eignen sich auch für Menschen, die nicht diszipliniert genug sind, selbst regelmäßig Geld für die Altersvorsorge zurückzulegen.

Ähnliche Anlageformen

Riester Banksparplan